Weigert sich ein Mieter, erhöhte Nebenkosten zu zahlen, darf der Vermieter kündigen. Er muss ihn vorher nicht auf Zahlung verklagen, sagt der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 1/11). Der Mieter sei ausreichend geschützt, da im Räumungsprozess geprüft werde, ob der Vermieter die Vorauszahlungen erhöhen durfte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 37 Nutzer finden das hilfreich.