Läuft der Internetanschluss auf die Ehefrau, kann sie nicht ohne Weiteres haftbar gemacht werden, wenn ihr Ehemann über eine Tauschbörse illegal Computerspiele herunterlädt und anbietet. Die Ehefrau ist nicht verpflichtet, ihrem Mann bei der Internetnutzung ständig über die Schulter zu schauen (Oberlandesgericht Köln, Az. 6 U 239/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 125 Nutzer finden das hilfreich.