Wer einen Makler beauftragt, die Wohnung dann aber doch an einen eigenen Interessenten vermie­tet, braucht keine Provision zu zahlen, sondern allenfalls einen Auslagener­satz – und auch den nur, wenn das im Vertrag steht (LG München I, Az. 6 S 5584/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.