Wirbt ein Händler in Pros­pekten mit Sonderangeboten, darf er die Preise für diese Waren nicht schon nach drei Tagen erhöhen, wenn dies nicht deutlich im Prospekt stand (Oberlandesgericht Brandenburg, Az. 6 U 55/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.