Ein Wohnungs­eigentümer muss hinnehmen, wenn in der Wohnung über ihm Teppich gegen Laminat ausgetauscht wird. Das gilt, solange nicht in die Gebäude­substanz einge­griffen wird und der neue Belag die Schall­schutz­normen einhält, die im Baujahr des Hauses galten (Bundes­gerichts­hof, Az. V ZR 195/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 29 Nutzer finden das hilfreich.