Wenn die Kasse den Beitrag eines freiwil­lig Versicherten fest­legt, darf sie die Einkünfte des Ehepart­ners mit heran­ziehen. Voraus­gesetzt, er erzielt höhere Einnahmen als das Mitglied selbst (Bundes­sozialge­richt, Az. 12 KR 9/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 134 Nutzer finden das hilfreich.