Eine katholische Klinik muss es akzeptieren, dass sich einer ihrer katholischen Chefärzte scheiden ließ und erneut heiratete. Denn die Klinik beschäftigte auch nichtkatholische Ärzte in zweiter Ehe. Das Bundesarbeitsgericht hob deshalb die Kündigung des Chefarztes auf (Az. 2 AZR 543/10). Ein Freibrief für Wiederverheiratete ist das Urteil jedoch nicht. Der Einzelfall sei entscheidend, so die Richter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 74 Nutzer finden das hilfreich.