Der Käufer eines 134 000 Euro teuren Wohn­mobils darf nicht von dem Geschäft zurück­treten, obwohl er binnen zwei Jahren 35 Mängel für 5 500 Euro beseitigen ließ. Der Bundes­gerichts­hof entschied, dass das Fahr­zeug nicht als „Montags­auto“ zu bewerten und deshalb kein Rück­tritt möglich sei. Die Kosten lägen „im Bereich der Unerheblich­keit“ (Az. VIII ZR 140/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.