Nutzt der Mieter eine Satellitenschüssel an der Fassade, um Fernseh­programme aus seiner Heimat zu empfangen, darf ihm der Vermieter das nicht ohne weiteres verbieten. Die Begründung, er könne die Sendungen auch per Internet empfangen, reicht nach Ansicht des Amts­gerichts Halle nicht aus (Az. 95 C 4392/11). Dazu seien PC und Internet noch nicht ausreichend verbreitet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.