Nicht immer zählt nur die kürzeste Strecke zur Arbeit. Führt ein beschrankter Bahn­über­gang auf der direkten Verbindung von 25 Kilo­metern zu unkalkulier­baren Warte­zeiten, können Berufs­tätige den drei Kilo­meter längeren Umweg beim Finanz­amt abrechnen (Finanzge­richt Sachsen, Az. 6 K 204/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.