Immobilieneigentümer können nicht verhindern, dass ihr Haus für den Internetdienst Google Street View fotografiert wird. Das hat das Kammergericht Berlin entschieden (Az. 10 W 127/10). Die bloße Abbildung von Häuserzeilen sei rechtlich nicht zu beanstanden. Zudem biete der Internetkonzern an, die Gebäude vor der Veröffentlichung unkenntlich zu machen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 283 Nutzer finden das hilfreich.