Das Sozialge­richt Berlin hat die Klage einer Frau abge­wiesen, die gut 1 000 Euro für eine Gebiss­schiene von ihrer gesetzlichen Kasse erstattet haben wollte (Az. S 112 KR 766/09). Die Kassen müssten nur in den Fällen die Kosten für medizi­nische Hilfs­mittel wie Gebiss­schienen, Gehhilfen oder Brillen über­nehmen, in denen der Gemein­same Bundes­ausschuss von Kassen-, Ärzte- und Patienten­vertretern das empfehle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.