Der Kauf neuer Möbel kann als außergewöhnliche Belastung steuerlich abgesetzt werden, wenn die Formaldehydbelastung der Raumluft über 0,1 ppm liegt. Unterhalb dieser Grenze reicht es, wenn ein amtsärztliches Zeugnis den Austausch der Möbel als notwendig attestiert (BFH, Az. III R 52/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.