Wer einen betrun­kenen Freund in dessen Auto nach Hause fährt und dabei einen Unfall baut, haftet nicht, denn es gilt ein stillschweigend vereinbarter Haftungsausschluss (Landgericht Saarbrücken, Az. 11 S 209/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 70 Nutzer finden das hilfreich.