Wer privat einen Gebraucht­wagen mit gelber Umwelt­plakette verkauft, haftet nicht, wenn sich zeigt, dass der Wagen die Plakette zu Unrecht trägt – voraus­gesetzt, er hat davon nichts geahnt und im Kauf­vertrag die Gewähr­leistung ausgeschlossen. Im vorliegenden Fall trug der Wagen die Plakette bereits, als der Verkäufer ihn gebraucht erwarb (Bundes­gerichts­hof, Az. VIII ZR 186/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.