Zahlen Kfz-Haft­pflicht­versicherer für einen Schaden, können sie sich unter Umständen das Geld nicht nur vom Versicherungs­nehmer, sondern auch vom mitversicherten Fahrer zurück­holen. In dem Fall beschädigte der Fahrer eines Firmenwagens eine Grundstücks­mauer und beging Fahrerflucht (Amts­gericht Wesel, Az. 5 C 372/12, noch nicht rechts­kräftig). Der Versicherer zahlt dann zwar den Schaden, kann das Geld aber vom Verursacher zurück­fordern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.