Stimmt der Mieter nach einer Eigenbedarfskündigung einer einvernehmlichen Vertragsauflösung zu, doch der Vermieter verkauft dann das Haus, steht dem Mieter Schadenersatz zu, denn wegen der Kündigung war der Auszug nicht freiwillig (BGH, Az. VIII ZR 231/07).

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.