Wer ein Auto zur Versteigerung einstellt und erst dann merkt, dass es einen Lackfehler hat, darf die Auktion stoppen. Der dann Höchstbietende hat keinen Anspruch auf das Auto (LG Bonn, Az. 18 O 314/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.