Verwalter von Wohnungseigentümergemeinschaften müssen – ähnlich wie Vermieter – in den Einzelabrechnungen für die Eigentümer den tatsächlichen Verbrauch für Heizung und Warmwasser angeben. Sie dürfen nicht die Vorauszahlungen an den Versorger auf die Eigentümer umlegen, so der Bundesgerichtshof (Az. V ZR 251/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.