Weil das Benutzen eines Radarwarngeräts verboten ist, ist der Kauf sittenwidrig, sodass der Kunde das Gerät nicht zurückge­ben kann, wenn es in der Praxis gar nicht funktioniert (BGH, Az. VIII ZR 129/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 96 Nutzer finden das hilfreich.