Eine Seniorin wehrt sich, dass das Finanzamt den Behindertenpauschbetrag streicht, weil sie gleichzeitig ihre Betreuungskosten als haushaltsnahe Dienstleistung absetzt. Die Frau darf beide Posten nutzen, entschied das Niedersächsische Finanzgericht. Dann werden aber ihre Betreuungskosten um die Höhe der Behindertenpauschale gekürzt (Az. 10 K 338/11). Jetzt muss der Bundesfinanzhof urteilen (Az. VI R 12/12).

Tipp: Streicht das Finanzamt Ihren Behindertenpauschbetrag, sollten Sie darauf verweisen und Einspruch einlegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.