Die private Krankenversicherung eines zeugungsunfähigen Mannes muss für eine künstliche Be­fruch­tung zahlen, denn die Linderung einer Krankheit ist mitversichert (Bundes­ge­richts­hof, Az. IV ZR 25/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.