Anders als bisher erkennt der Bundesfinanzhof nun auch bei unver­heirateten Frauen eine künstliche Befruchtung als außergewöhnliche Belastung an (Az. III R 47/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 31 Nutzer finden das hilfreich.