Drückt ein Auto­fahrer während der Fahrt einen Anrufer auf seinem Handy weg, dann benutzt er das Gerät bereits. Das ist nicht erlaubt. Die verhängte Geldbuße in Höhe von 50 Euro ist aufgrund des „fahr­lässigen Benutzens eines Mobiltelefons bei der Fahrt“ gerecht­fertigt (Ober­landes­gericht Köln, Az. III-1 RBs 39/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.