Eltern erhalten für ihr arbeits­loses, voll­jähriges Kind bis zum 21. Geburts­tag Kinder­geld, wenn es als arbeits­suchend gemeldet ist. Es genügt, wenn sich das Kind mit seinem Antrag auf Arbeits­losengeld II arbeitslos meldet, entschied der Bundes­finanzhof (BFH, Az. VI R 98/10). Ob es nötig ist, diese Meldung alle drei Monate zu erneuern, muss der BFH noch klären (Az. III R 37/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.