Eine Berufsausbildung, die das Arbeitsamt nicht zahlt, kann über vorab entstandene Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden (BFH-Urteil, Az. VI R 71/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.