Schaden­ersatz für den Fotografen wird fällig, wenn ein privater Verkäufer für eine Internet­versteigerung unbe­fugt dessen Fotos nutzt. Die Höhe wird vom Gericht fest­gelegt und ist qualitäts­abhängig, entschied das Land­gericht Düssel­dorf. 20 Euro pro Bild hielt es im vorliegenden Fall für angemessen, in dem eine Privatperson 14 Fotos eines Berufs­fotografen unbe­fugt auf Ebay nutzte (Az. 23 S 66/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.