Unterstüt­zung auf vier Rädern: Rollatoren helfen Menschen mit Schwierig­keiten beim Gehen. Sie stützen und sind beweglich. Doch Krankenkassen finanzieren nur einfache Modelle. Die lassen sich teil­weise schwer lenken und zusammenklappen. Komfortable Modelle kosten extra. test.de möchte wissen: Welchen Rollator nutzen Sie? Worüber ärgern Sie sich?

Stan­dard oder Komfort

Für einen Rollator zahlt die Krankenkasse dem Sanitäts­fachhändler eine „Fall­pauschale“. 79 bis 149 Euro. Dafür soll er einen Rollator liefern, den Benutzer einweisen und drei bis fünf Jahre Service bieten. Bei dieser Kalkulation bleiben nur billige Stan­dard­modelle mit geringem Reparatur­aufwand. Sonderwünsche nach Farbe oder Modell kosten extra. Ohne Fall­pauschale der Krankenkasse kosten gute Rollatoren bis zu 500 Euro.

Umfrage Rollatoren

Welchen Rollator nutzen Sie / Ihr Angehöriger?

Die Umfrage ist bereits beendet.

Standardmodell ohne Zuzahlung
37.00%Abgegebene Stimmen: 148
Standardmodell mit Zuzahlung
19.50%Abgegebene Stimmen: 78
Selbstfinanzierten Rollator
43.50%Abgegebene Stimmen: 174

Gesamtbeteiligung: 400

Info: Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Rollator vom Discounter

Gelegentlich bieten auch Aldi, Lidl und Co. Rollatoren an. Diese kosten rund 100 Euro. Zum Beispiel der Volito bei Lidl. Im Schnelltest schnitt er ähnlich gut ab wie ein Marken-Rollator für 345 Euro. Lidl verkauft den Volito noch online. Ohne Kassen­rezept, zum Beispiel als Zweitrollator. Nachteil: Beim Discounter gibt es keine Einweisung.

Umfrage Rollatoren

Wie viele Rollatoren nutzen Sie / Ihr Angehöriger und wofür?

Die Umfrage ist bereits beendet.

Nur einen Rollator
72.18%Abgegebene Stimmen: 192
Zwei Rollatoren; einer fürs Haus, einer für unterwegs
23.68%Abgegebene Stimmen: 63
Zwei Rollatoren für unterschiedliche Etagen im Haus
4.14%Abgegebene Stimmen: 11

Gesamtbeteiligung: 266

Info: Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Ihre Erfahrungen

Wer seinen Rollator täglich nutzt, braucht ein zuver­lässiges Gefährt. Doch manchmal sind die Hand­bremsen zu weit vom Griff entfernt. Oder der Rahmen bricht nach wenigen Jahren. Manche Rollatoren kippen auch leicht.

Umfrage Rollatoren

Worüber ärgern Sie sich beim Rollator?

Die Umfrage ist bereits beendet.

Sicherheit der Bremsen
16.44%Abgegebene Stimmen: 36
Bedienung der Bremsen
8.22%Abgegebene Stimmen: 18
Fehlende Kippsicherheit
9.59%Abgegebene Stimmen: 21
Gebrochene Teile
4.11%Abgegebene Stimmen: 9
Schlechtes Fahren
11.87%Abgegebene Stimmen: 26
Schwieriges Zusammenklappen
42.01%Abgegebene Stimmen: 92
Kompliziertes Einstellen
7.76%Abgegebene Stimmen: 17

Gesamtbeteiligung: 219

Info: Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.