Die Beratungspraxis der Verbraucherzentralen zeigt, dass viele Riester-Verträge falsch bespart werden. Es hängt von Einkommen und Familienstand ab, wie viel ein Sparer beiseite legen muss, um Zulagen und Steuervorteile optimal zu nutzen. Doch oft werden die Beiträge falsch berechnet oder die Ver­trags­kons­truktion ist fehlerhaft. Etwa 70 Prozent der Sparer verschenken die Förderung, schätzen Experten. Deshalb bieten die Verbraucherzentralen nun für 15 Euro eine computergestützte Überprüfung von Verträgen an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.