Kurse Auto­CAD Per Mausklick zum Bau­plan

0
Kurse Auto­CAD - Per Mausklick zum Bau­plan

Rechnergestütztes Konstruieren oder Computer Aided Design, kurz CAD, kommt heute in vielen Branchen zum Einsatz. Ob Architekten, Tischler oder Ingenieure – viele Berufs­gruppen machen ihre Entwürfe am Bild­schirm. Eine weit verbreitete Software dafür ist das Programm Auto­CAD von Auto­desk. Wer den Umgang damit lernen möchte, kann verschiedene Einsteiger­kurse belegen. Die Stiftung Warentest hat sieben Kurse getestet – vier über­zeugten, drei davon waren zudem noch moderat im Preis.

Kurse Auto­CAD Alle Testergebnisse für AutoCAD-Kurse 01/2015

Inhalt
Liste der 7 getesteten Produkte
AutoCAD-Kurse 01/2015
  • Computer-Systeme Dipl.-Ing. Thorsten Kebel AutoCAD Grundkurs Hauptbild
    Computer-Systeme Dipl.-Ing. Thorsten Kebel AutoCAD Grundkurs
  • Elbcampus Kompetenzzentrum HWK Hamburg AutoCAD Grundlagen Zeichnen am PC Hauptbild
    Elbcampus Kompetenzzentrum HWK Hamburg AutoCAD Grundlagen Zeichnen am PC
  • HWK für München und Oberbayern Bildungszentrum München AutoCAD Grundkurs CAD I Hauptbild
    HWK für München und Oberbayern Bildungszentrum München AutoCAD Grundkurs CAD I
  • IHK Akademie Schwaben CAD mit AutoCAD Einführungsseminar Hauptbild
    IHK Akademie Schwaben CAD mit AutoCAD Einführungsseminar
  • IHK-Bildungszentrum Dresden Das AutoCAD Seminar Hauptbild
    IHK-Bildungszentrum Dresden Das AutoCAD Seminar
  • Mensch und Maschine Training AutoCAD Einsteiger Hauptbild
    Mensch und Maschine Training AutoCAD Einsteiger
  • VHS Marzahn-Hellersdorf AutoCAD 2014 Grundkurs Hauptbild
    VHS Marzahn-Hellersdorf AutoCAD 2014 Grundkurs

Sieben Kurse für Einsteiger im Test

Handwerks­kammern, Industrie- und Handels­kammern, kommerzielle Bildungs­institute und eine Volks­hoch­schule gehörten zu den Anbietern im Test. Die geprüften Kurse dauer­ten zwischen drei und fünf Tagen. Der güns­tigste Lehr­gang kostete 143 Euro, der teuerste 2 090 Euro. Das Ergebnis ist erfreulich: Im wichtigsten Prüf­punkt Kurs­durch­führung erreichten vier Kurse eine hohe Qualität. Drei davon lagen preislich unter 600 Euro.

Teilnehmer kommen aus unterschiedlichen Berufen

Einsteiger­lehr­gänge sind in der Regel berufs­über­greifende Schu­lungen. Das heißt: Architekten, Tischler und Ingenieure lernen im Kurs mit- und neben­einander. Spezielle Comput­erkennt­nisse müssen die Teilnehmer dafür nicht mitbringen. Sie sollten aber eine tech­nische Zeichnung lesen können. Je nach Fach­gebiet kann das der Grund­riss eines Gebäudes oder die Darstellung eines mecha­nischen Bauteils sein.

Was der Test bietet

Der Testartikel erklärt, wofür sich das Programm Auto­CAD eignet, und fasst die Ergeb­nisse des Tests zusammen. Die Tabelle nennt Anbieter, Kurs­titel sowie Preise und Kursorte und zeigt, wie hoch die Qualität von Kurs­durch­führung, -organisation und -information bei den jeweiligen Lehr­gängen war. Eine Check­liste beschreibt, welche Themen ein guter Kurs behandeln sollte. Die Tipps der Weiterbildungs­experten der Stiftung Warentest bieten Entscheidungs­hilfen für die Kursaus­wahl und zeigen, wie Interes­sierte nach dem Kurs weiterlernen können.

0

Mehr zum Thema

  • Weiterbildung finanzieren Diese Fördermittel gibts für Wissens­durs­tige

    - Berufliche Weiterbildungen sind oft teuer. Doch für Arbeitnehmer, Arbeits­lose, Berufs­rück­kehrer und Selbst­ständige gibt es Förderprogramme von Bund und Ländern.

  • Bildungs­urlaub Diese Rechte haben Arbeitnehmer

    - Vielen Arbeitnehmern ist nicht bewusst, dass sie ein Recht auf Bildungs­urlaub haben. Die konkreten Rege­lungen sind von Bundes­land zu Bundes­land verschieden.

  • Bafög beantragen Das müssen Sie über Bafög wissen

    - Studis und Schüle­rinnen haben oft Anspruch auf Bafög, beantragen sie es nicht, verschenken sie womöglich viel Geld. Wir sagen, was Sie zum Bafög-Antrag wissen müssen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.