Kundendaten Meldung

Die Versicherungswirtschaft will nächstes Jahr ihre schwarze Liste an eine externe Auskunftei übergeben. In dem Hinweis- und Informationssystem (HIS), das bisher beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geführt wird, sind Millionen Kunden gespeichert, die als unliebsame Risiken gelten oder des Betrugs verdächtigt werden. Derzeit enthält die HIS-Datei rund neun Millionen Einträge, fünf Millionen Datensätze zu Fahrzeugen und vier Millionen zu Personen.

Der Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, warnt vor dem Übertragen der Daten an Auskunfteien, wenn diese auch Informationen über die Zahlungsfähigkeit von Kunden sammeln. „Es besteht die gesteigerte Gefahr, dass Versicherungsdaten und Bonitätsdaten vermischt werden“, sagt Weichert. Das sei unzulässig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 290 Nutzer finden das hilfreich.