Das Kündigungs­verbot in der Schwangerschaft gilt ab dem ersten Tag. Bei einer künst­lichen Befruchtung greift es mit Einsetzen der befruchteten Eizelle, nicht erst mit ihrem erfolg­reichen Einnisten, entschied das Bundes­arbeits­gericht (Az. 2 AZR 237/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.