Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main hat die Kündigung eines Flughafenmitarbeiters für ungültig erklärt, obwohl dieser in knapp zwei Jahren rund 16 000 private SMS vom Diensthandy gesendet hatte. Das sei bei Kosten von 2 500 Euro zwar kein Pappenstiel, meinte das Gericht. Doch der Arbeitgeber hätte den SMS-Sünder vor der Kündigung erst einmal abmahnen müssen (Az. 24 Ca 1697/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.