Kündigung Special

Zu Unrecht eingelöste Pfandbons, genaschte Frikadellen und gestohlene Maultaschen: Arbeitgeber nutzen mitunter kleine Fehler, um Mitarbeitern zu kündigen. Auch die kleinen Sünden im Büro können Folgen haben. Wer exzessiv privat im Internet surft oder bei Privatkopien kein Maß kennt, riskiert seinen Job. Eine Kündigung kann sogar gerechtfertigt sein, wenn der Mitarbeiter unverschuldet lange krank ist.

Finanztest erklärt, was Arbeitgeber dürfen und wie sich Arbeitnehmer verhalten sollten, wenn Ihnen eine Kündigung droht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 292 Nutzer finden das hilfreich.