Mietern droht die fristlose Kündigung, wenn sie die Miete ständig unpünktlich zahlen und eine Abmahnung des Vermieters nicht beachten. In diesem Fall darf der Vermieter auch dann kündigen, wenn der Mieter mit weniger als zwei Monatsmieten im Rückstand ist, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf (Az. I-24 U 177/07).

Der Mieter hatte die Miete neun Monate hintereinander jeweils mehrere Wochen zu spät überwiesen und sich auch von zwei Abmahnungen des Vermieters nicht beeindrucken lassen. Unter diesen Umständen sei es dem Vermieter nicht mehr zuzumuten, das Mietverhältnis fortzusetzen, urteilten die Düsseldorfer Richter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 310 Nutzer finden das hilfreich.