Gefüllte Teigtaschen. Im Test: Tortelloni mit Fleisch-, Käse- und Spinat-Ricotta-Füllung.

Zwei, drei Minuten in siedendem Wasser ziehen lassen, fertig! Gefüllte Pasta aus dem Kühl­regal lässt sich fix zubereiten. Schmeckt sie auch? Im Tortelloni-Test der Stiftung Warentest treten 19 Produkte an, unter anderem von Hilcona, Stein­haus und Giovanni Rana (Preise: rund 0,30 bis 1,30 Euro pro 100 Gramm). Wir haben verschiedene Füllungen getestet: Fleisch, Käse, Ricotta-Spinat. Viele Teigtaschen schneiden gut ab, ein Spinat-Produkt ist mangelhaft wegen zu viel Chlorat, zweimal fanden wir zu viel Keime.

Kompletten Artikel freischalten

TestTortelloni im Test10.09.2020
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Tortelloni im Test: Wie gut ist Pasta aus dem Kühl­regal?

Fans von frischer gefüllter Pasta werden in aller Regel bei ihrem Stamm-Italiener glück­lich. Doch es geht auch güns­tiger und schneller: Mit Fertigprodukten aus dem Kühl­regal im Supermarkt. 19 gekühlte Tortelloni der Sorten Ricotta-Spinat, Fleisch und Käse hat die Stiftung Warentest verkostet, sie auf Keime und Schad­stoffe untersucht und ihre Zusammenset­zung analysiert.

Gefüllte Tortelloni aus dem Kühl­regal – das bietet unser Test

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen der Stiftung Warentest für 19 vorgekochte gekühlte Tortelloni mit Füllung (9 mit Ricotta-Spinat, 6 mit Fleisch, 4 mit Käse). Drei Produkte tragen ein Biosiegel.

Kauf­beratung. Wir sagen, wie Sie Geld sparen können, wenn Sie frische Pasta kaufen: Gute Fertig-Nudelge­richte gibt es schon für 29 Cent pro 100 Gramm.

Tipps und Hintergrund. Sie erfahren, wie Pasta hergestellt wird, wie eine Verkostung abläuft, wie viel Füllung Sie erwarten können – und was Tortelloni von anderen gefüllten Teigtaschen wie Ravioli und Agnolotti unterscheidet.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus der September­ausgabe.

Welche Tortelloni sind die besten?

Insgesamt waren die Tester der Stiftung Warentest angetan von den geprüften Fertig-Tortelloni: 13 von 19 Produkten im Tortelloni-Test sind als schnelle Mahl­zeit zu empfehlen und bekommen die Note gut. Supermarkt­produkte müssen sich nicht hinter Markenware verstecken, das zeigen die zwei Testsieger bei den Fleisch-Tortelloni: Beide erzielen eine sehr gute Note im Prüf­punkt Sensorik (Geschmack, Geruch, Mund­gefühl), die Handels­marke kostet aber nur etwa halb so viel wie das bekannte Marken­produkt. Wer das weiß, kann sparen.

Zu viel Chlorat – riskant für die Schild­drüse

Die Tester vergaben auch schlechte Noten, darunter ein Mangelhaft für die Ricotta-Spinat-Tortelloni eines Discounters. Grund: Sie sind sehr stark mit Chlorat belastet. Chlorat kann die Jodaufnahme hemmen, was vor allem für Menschen mit Schild­drüsen­erkrankungen zum Problem werden kann.

Keime verderben den Appetit

Zwei andere Produkte mit Ricotta-Spinat-Füllung enthielten Enterobakterien. Beide kommen von Anbietern, die stark die italienische Tradition in ihrer Herstellung unter­streichen. Die Keimfunde zeigen: Sie sollten im Produktions­prozess besser auf Hygiene achten. Eine akute Gesund­heits­gefahr durch Enterobakterien ist nicht ganz auszuschließen, aber eher unwahr­scheinlich. In heißem Wasser werden diese Keime in der Regel abge­tötet. Bei frischen Produkten stellen Keime immer ein potenzielles Risiko dar. Die meisten Tortelloni sind auch nur begrenzt halt­bar: zwischen 21 und 42 Tagen. Sie gehören in den Kühl­schrank.

Füll­stoffe und Aroma keine Seltenheit

Die Füllungen der Tortelloni aus dem Kühl­regal bestehen übrigens nicht nur aus Ricotta, Rind­fleisch oder einer Käse­mischung. Auch Füll­stoffe wie Paniermehl, Bambus und Zichorie werden verwendet, und das nicht zu wenig. Lidl und Giovanni Rana setzen auch Aromen ein, ebenso Hilcona in seiner konventionellen Pasta. Viele Anbieter zeigen aber: Es geht auch ohne Aromen­zusatz.

Tipp: Wasser­bad besser als Mikrowelle

Damit die schnelle Mahl­zeit ein Genuss wird, sollten Tortelloni besser nicht in der Mikrowelle erwärmt werden. Versuche während des Tests ergaben, dass sie dann trocken werden. Besser: sie für wenige Minuten in siedendem Wasser ziehen lassen. Eine hoch­wertige Füllung sollte auch nicht durch eine dominante Soße erschlagen werden. Butter, Olivenöl oder ein Pesto reichen.

Koch­buch mit leckeren Rezepten

Alle lieben Nudeln. Jetzt werden sie perfekt – denn unser Buch Perfektion Pasta lässt keine Frage offen: Welches Mehl für welche Nudelsorte? Wie knetet und rollt man den Teig richtig? Und welche Pasta passt zu welcher Soße? Unser neuer Koch-Ratgeber erscheint am 22. September 2020, hat 240 Seiten und ist für 29,90 Euro im test.de-Shop zu haben.

Jetzt freischalten

TestTortelloni im Test10.09.2020
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2919 Nutzer finden das hilfreich.