Vorsicht bei Koch­löffeln, Schnee­besen oder Pfannenwendern aus Polyamid: Bestand­teile dieses Kunst­stoffs können in größeren Mengen in Lebens­mittel übergehen als bisher angenommen, warnt das Bundes­institut für Risiko­bewertung (BfR). Es geht dabei um Oligomere, bestimmte Kunststoff-Bausteine, die in hohen Dosen „gesundheitliche Effekte in der Leber und der Schild­drüse“ haben können, schreibt das BfR. Verbrauchern empfiehlt das Institut daher vorsorglich, den Kontakt solcher Polyamid-Küchenhelfer mit Lebens­mitteln möglichst kurz zu halten, vor allem bei Temperaturen über 70 Grad Celsius.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.