Küchen­armaturen im Test: Welche gutes Trink­wasser liefern

Küchen­armaturen im Test - Welche gutes Trink­wasser liefern

Im Wasser­labor. Die Spültischarmaturen werden im Test täglich gespült.

Unser Trink­wasser hat vieler­orts Top-Qualität. Doch einige der 15 Küchen­armaturen im Test belasteten das Wasser auf dem letzten Meter mit Metallen. Gut sind fünf Modelle.

Kompletten Artikel freischalten

Test Küchen­armaturen im Test test 08/2021
2,00 €
Ergebnisse freischalten
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Endstation Wasser­hahn in der Küche

Wasser aus der Leitung eignet sich fast über­all in Deutsch­land bestens als Trink­wasser, wie Analysen des Umwelt­bundes­amtes und auch ein Leitungswasser-Test der Stiftung Warentest zeigen. Unser kostenloses Trinkwasser-Special erklärt, wie es um die Qualität steht und was sie auf dem Weg ins Wasser­glas beein­flussen kann. Das letzte Stück seines Weges verbringt das Trink­wasser in der Armatur – zum Beispiel in der Küche. Dort steht es mitunter stunden­lang. Welchen Einfluss hat das auf die Qualität des Trink­wassers?

15 Küchen­armaturen im Wasser-Test

Um diese Frage zu beant­worten, über­prüfte die Stiftung Warentest das Wasser aus 15 verchromten Hoch­druck­armaturen über 16 Wochen im Prüf­labor auf verschiedene Metalle und Halb­metalle, darunter Blei, Nickel und Arsen. Unsere Wasser­analysen ergaben Schad­stoff­urteile von Gut bis Mangelhaft – verteilt über große und kleine Namen, güns­tige und teure Modelle. Große Unterschiede zeigten sich vor allem bei den Blei- und Nickel­gehalten, die teils über den Grenz­werten lagen.

Das bietet der Küchen­armatur-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt für 15 Küchen­armaturen mit Misch­batterie im Test, ob sie Trink­wasser mit kritischen Stoffen belasteten. Die Stiftung Warentest hat die weit verbreiteten verchromten Spültischarmaturen geprüft, darunter Modelle von Grohe, Hans­grohe, Blanco, Franke und Ikea. Die Noten reichen von Gut bis Mangelhaft – der Testsieger ist recht teuer. Gute Modelle sind aber schon ab 69 Euro zu haben.

Kostenlose Tipps und Hintergrund. Was beein­flusst die Qualität des Trink­wasser auf der letzten Meile und in der Haus­installation? Wo lauern Gesund­heits­gefahren, wie lassen sie sich bannen? Darüber erhalten Sie kostenlose umfang­reiche Informationen der Stiftung Warentest.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt Küchen­armaturen aus test 08/2021.

Gute Küchen­armaturen aus dem Test ab 69 Euro

Blei kann lang­fristig die Entwick­lung des Nerven­systems vor allem bei Babys und Kindern schädigen. Für sie sowie für Schwangere gilt insbesondere: So wenig Blei wie möglich aufnehmen. Doch im Test der Stiftung Warentest belasteten acht Spültischarmaturen das Wasser kurz nach ihrer Installation mit Blei. Wichtig: Bei neu installierten Spültischarmaturen oder wenn Risiko­gruppen im Haus leben, immer erst das Stagnation­wasser aus dem Hahn ablaufen lassen, bevor Sie in der Küche Wasser zum Trinken oder Kochen abzapfen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann eine der fünf besten Küchen­armaturen im Test wählen. Sie sind ab 69 Euro zu haben und gaben kaum Schad­stoffe ins Wasser ab, allen voran der recht teure Testsieger.

Schlechte Noten für Marken-Armaturen

Ganz anders drei Marken-Armaturen im Test: Sie gaben zum Teil auch noch nach Wochen mehr Nickel ab, als für Trink­wasser erlaubt ist. Für Menschen mit Nickel­allergie kann das problematisch sein. Mit mangelhaften oder ausreichenden Noten und Preisen von bis zu 150 Euro sind sie die Schluss­lichter im Test. Wenn Sie einen neuen Wasser­hahn für die Küche kaufen möchten, greifen Sie besser zum Testsieger oder einer der anderen vier guten Küchen­armaturen im Test!

Tipp. Was für und gegen Leitungs­wasser als Trink­wasser spricht, lesen Sie in unseren Wasser-FAQ. Die besten stillen (ab 21. Juli) und Medium-Wässer aus der Flasche finden Sie im großen im Mineralwasser-Test der Stiftung Warentest.

Jetzt freischalten

Test Küchen­armaturen im Test test 08/2021
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.