Kuba-Urlaub Meldung

Das Auswärtige Amt rät Kuba-Urlaubern bei Autofahrten zu höchster Wachsamkeit. Bei Unfällen mit Personenschaden, an denen ausländische Fahrer beteiligt sind, sei mit einer langen Ausreisesperre, eventuell auch Untersuchungshaft zu rechnen. Gegen Ausländer seien auch schon drakonische Haftstrafen verhängt worden. Schwierige Verkehrsbedin­gungen erhöhten das Risiko zusätzlich. Deshalb sollte man auf Mietwagen besser verzichten, auf jeden Fall aber Nachtfahrten über Land vermeiden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 380 Nutzer finden das hilfreich.