Kryptowährungs­automaten Nicht ohne Erlaubnis der Finanzaufsicht

13.10.2020

Zum Aufstellen von Auto­maten für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin ist eine Erlaubnis der Bundesfinanz­aufsicht (Bafin) nötig. Wer Aufsteller ohne Erlaubnis mit Raum, Strom oder Internet und Ähnlichem versorge, werde in unerlaubte Geschäfte einbezogen, warnt die Bafin. Sie rät, sich über das Vorliegen einer Bafin-Lizenz zu vergewissern, eine Gewer­beanmeldung reiche nicht aus.

13.10.2020
  • Mehr zum Thema

    Bafin Aufsichts­behörde warnt vor dubiosen Geld­anlage-Angeboten

    - Die Bundes­aufsicht für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) warnt vor dubiosen Anbietern von Geld­anlagen aus dem Ausland. Solche Unternehmen würden nicht von der...

    MonaCoin.co Von wegen garan­tierte Verdopp­lung

    - Eine Finanztest-Leserin berichtet über schlechte Erfahrungen mit dem Internetbroker MonaCoin.co, der den Handel mit Kryptowährungen anbiete. Sie sei im Früh­jahr 2020...

    Internetplatt­formen Dreiste Abzocke

    - Das Bundes­kriminal­amt und die Finanz­aufsicht Bafin warnen vor Internetplatt­formen, die Verbrauchern schnelle Gewinne mit bestimmten Finanz­produkten wie...