Tipps

So reduzieren Sie das Risiko erheblich, als Tourist Opfer von Kriminellen zu werden, und sind für den Notfall gut gerüstet:

  • Infos einholen. Sicherheitshinweise zum Land erhalten Sie beim Auswärtigen Amt. Auch gute Reiseführer geben Tipps. Lesen Sie sie vor (!) der Abreise. Informationen zum Schutz gegen Kriminalität gibts unter anderem bei Beratungsstellen der Polizei.
  • Route planen. Als Autofahrer sollten Sie sich Ihre Route vorher überlegen. So vermeiden Sie außerplanmäßige Stopps, die Kriminelle nutzen könnten.
  • Kontakt halten. NehmenSie wichtige Telefonnummern mit (deutsche Botschaft, Touristenpolizei, Notruf).
  • Handy einpacken. Nehmen Sie auch ein Handy mit (notfalls für die Reise ausleihen). Dann sind Sie nicht auf Notrufsäulen angewiesen.
  • Ausweis kopieren. DenkenSie an Kopien Ihrer Ausweis- / Fahrzeugpapiere. Bei Verlust gibts so schneller Ersatz.
  • Anzeige erstatten. Ist etwas passiert, erstatten Sie sofort Anzeige. Lassen Sie sich eine Kopie geben. Bei Behördenproblemen hilft die Auslandsvertretung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1698 Nutzer finden das hilfreich.