Die Experten von Finanztest haben recherchiert und gerechnet. Ergebnis: Auch wenn die Europäische Zentralbank den Leitzins immer weiter gesenkt hat, bleiben die Zinsen für den Dispositionskredit seit einem Jahr nahezu unverändert hoch. Mit anderen Worten: Die Banken kassieren ihre Kunden gehörig ab.

Durchschnittszins stets über 12 Prozent

Kreditzinsen Meldung

Herausgefunden hat Finanztest dies durch die Analyse der Zinssätze von rund 70 Kreditinstituten. Dabei blieb der durchschnittliche Zins von Juni 2008 bis April 2009 stets über 12 Prozent. Derweil rutschte der Zinssatz der Europäischen Zentralbank von 4 Prozent auf 1,25 Prozent. Für morgen, den 13. Mai 2009, ist eine weitere Senkung auf dann 1 Prozent angekündigt. Der Leitzins der Europäischen Zentralbank entscheidet darüber, zu welchen Konditionen die Banken sich Geld verschaffen können, um Kredite an ihre Kunden zu vergeben.

Banken kassierten 1,3 Milliarden Euro

Indem die Banken die bisherige Zinssenkung nicht weitergegeben haben, haben sie schätzungsweise 1,3 Milliarden Euro kassiert. Manche erhöhten in diesem Zeitraum die Dispozinsen sogar: Die Berliner Sparkasse beispielsweise hob den Zins von 13,5 Prozent auf 14,5 Prozent an.

Tipp: Schulden Sie um, wenn Ihr Girokonto dauerhaft im Minus ist. Das Infodokument auf test.de enthält die jeweils aktuellen
Konditionen günstiger Ratenkredite.

Dieser Artikel ist hilfreich. 367 Nutzer finden das hilfreich.