Kreditkarten Norwegische Gratis-Kreditkarte mit Mangel

2
Kreditkarten - Norwegische Gratis-Kreditkarte mit Mangel
Rote Karte. Trotz Gratis­einsatz nur als Zusatz­karte auf Reisen geeignet. © Stiftung Warentest

Die Bank Norwegian bietet eine Visa-Kreditkarte ohne jähr­liche Grund­gebühr und unabhängig von einem Giro­konto an – aber mit teurer Rück­zahlungs­falle.

Auf den ersten Blick gut

Die Bank Norwegian ist seit November 2021 in Deutsch­land aktiv. Ihre einfarbig rote Visa-Kreditkarte wird über die Webseite der Bank beantragt und ist ohne jähr­liche Grund­gebühr. Ein Giro­konto muss nicht eröffnet werden. Inklusive sind auch ein Grund­schutz für Reisen, wie Rück­tritt, Krankheit und Gepäck.

Einsatz der Karte im In- und Ausland gratis

Für die Karte erhebt die Bank Norwegian keine Jahres­gebühr. Bargeld abheben und Bezahlen sind im In- und Ausland gratis. Es wird auch kein Auslands­einsatz­entgelt erhoben. Der Prozess für die Beantragung der Karte verlief bei unserer Bestellung zu Test­zwecken einfach, die dazu­gehörige App ist über­sicht­lich. Karten­trans­aktionen können nach Kategorien sortiert werden.

Hohe Zinsen für Teilzahlung

Im Karten­antrag ist voreinge­stellt, dass der Ausgleich der monatlichen Umsätze nicht voll­ständig, sondern als Teilzahlung erfolgt, das heißt, die Karte ist eine Credit-Card. Die Zinsen für den übrigen Betrag, der nicht monatlich ausgeglichen wird, sind mit 19,55 Prozent sehr hoch. Der voll­ständige Ausgleich per Last­schrift steht – wie bei vielen Kreditkarten möglich – nicht zur Verfügung. Die Rechnung wird jeweils am 15. eines Monats erstellt und ist dann in der App abruf­bar. Um Zins­zahlungen zu vermeiden, muss der Ausgleich bis zum 1. des Folge­monats selbst­ständig erfolgen.

Nicht uneinge­schränkt zu empfehlen

Trotz kostenfreiem Einsatz ist die Kreditkarte der Bank Norwegian nicht uneinge­schränkt zu empfehlen. Die Umsätze müssen Sie eigen­ständig ausgleichen, um die hohen Zinsen zu vermeiden. Dies erweist sich bei Unacht­samkeit als teure Falle, wie Leserrück­meldungen zeigen. Die Reise­versicherungen bieten nur einen Grund­schutz – und den auch nur, wenn ein Teil der Reise mit der Karte bezahlt wurde. Aus diesem Grund ist die Karte nur als Zusatz­karte für die Reisekasse geeignet.

Tipp: Eine Über­sicht zu den Konditionen von 33 Kreditkarten finden Sie unter test.de/kreditkarten.

2

Mehr zum Thema

  • Kreditkarten im Vergleich Mit dieser Kreditkarte liegen Sie richtig

    - Der Kreditkarten-Vergleich der Stiftung Warentest bietet Infos zu Bedingungen, Zinsen und Kosten im In- und Ausland. Außerdem: Wo Bezahlen mit fremder Währung gratis ist.

  • Visa-Kreditkarte Welche Erfahrungen haben Sie mit Barclaycard gemacht?

    - Nachdem die Stiftung Warentest vor der Visa-Kreditkarte von Barclaycard gewarnt hatte, hat der Anbieter reagiert: Seit Juni 2020 ist es möglich, die voreinge­stellte...

  • Post­bank Sparcard Schluss mit Gratis­abhebungen

    - Die Post­bank verschlechtert ihre Bedingungen für Auslands­abhebungen mit der Post­bank Sparcard ein weiteres Mal. Ab 1. Februar 2021 gibt es damit keine kostenlosen...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.07.2022 um 11:38 Uhr
Verbraucherfreundliche Voreinstellungen

@Allesleser: In unserem Test zu den Kreditkarten finden Sie kostenfreie Kreditkarten bei der die Ratenzahlungen nicht voreingestellt sind.
www.test.de/kreditkarten
Selbstverständlich gehört es zu den ureigensten Aufgaben der Stiftung Warentest Verbraucher und Verbraucherinnen vor den Fallstricken einer Ratenzahlungsverpflichtung zu warnen und diese eben keine explizite Empfehlung auszusprechen, wenn der Markt auch kostenfreie Kreditkarten ohne Konto und ohne Ratenzahlfunktion anbietet.

Allesleser am 09.07.2022 um 09:24 Uhr
Kritik nicht nachvollziehbar

Diese Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Wer sich eine Kreditkarte zulegt, sollte wohl in der Lage sein, nach Erhalt der Abrechnung den offenen Betrag auszugleichen. Dann fallen auch keine Zinsen an. Man sollte die Menschen nicht immer wie Kleinkinder betrachten. Ein bisschen mehr Mündigkeit darf man den Lesern schon zutrauen.