Am 13. Mai 2014 gibt es eine neue Chance auf ein Urteil des Bundes­gerichts­hofs (BGH) zu Kredit­bearbeitungs­gebühren. Acht Ober­landes­gerichte und zahllose Amts- und Land­gerichte haben bereits geur­teilt, dass Banken solche Gebühren nicht kassieren durften. Für 10 000 Euro Kredit waren es oft 200 bis 350 Euro Gebühr. Doch viele Banken erstatten nichts.

Der Banken­senat des BHG wird über eine Revision der Post­bank verhandeln. Das Land­gericht Bonn hatte die Bank zur Erstattung verurteilt (Az. 8 S 293/12). Auch das Urteil des Ober­landes­gerichts Hamm gegen die National­bank (Az. I 31 –U 60/12) hat ein Nach­spiel. Der BGH hat die Revision zugelassen.

Bereits 2012 wollte der BGH über die Gebühren verhandeln. Doch die betroffene Sparkasse machte einen Rück­zieher.

Tipp: Einzel­heiten zum Gebühren­streit gibt es im Finanztest-Special Kreditbearbeitungsgebühren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.