Einen telefonischen Informationsdienst zu Krebsschmerzen bietet das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ) an. Das Projekt wird vom Bundesgesundheitsministerium finanziert. Es wendet sich an Patienten, deren Angehörige und Ärzte. Geschulte Mitarbeiter des DKFZ informieren über aktuelle Standards in Diagnostik und Therapie von Krebsschmerzen, stellen Kontakte zu Spezialisten des Schmerzzentrums der Universität Heidelberg her oder zu Ärzten aus der Region der Anrufer. Auch der Krebsinformationsdienst des DKFZ gibt weiterhin Auskunft bei allen Fragen zum Thema Krebs.

Krebsschmerz-Telefon:
werktags von 13 bis 17 Uhr
Telefon 0 62 21/42 20 00

Krebsinformationsdienst
werktags von 8 bis 20 Uhr
Telefon 0 62 21/41 01 21

Dieser Artikel ist hilfreich. 90 Nutzer finden das hilfreich.