Unser Rat

Rat suchen. Sie über­legen, in die gesetzliche Kranken­versicherung zurück­zugehen? Das ist oft nicht leicht und es ist ein folgenreicher Schritt. Lassen Sie sich deshalb vorher beraten, zum Beispiel in einer Verbraucherzentrale oder von einem Fach­anwalt für Sozialrecht.

Zeit­punkt beachten. Wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie zurück in die gesetzliche Krankenkasse wollen, sollten Sie das vor Ihrem 55. Geburts­tag in Angriff nehmen. Danach ist eine Rück­kehr nur noch in wenigen Ausnahme­fällen möglich.

Keine Tricks. Greifen Sie nicht zu unlauteren Mitteln, um sich in die gesetzliche Versicherung zurück­zumogeln. Kommt heraus, dass Sie vorsätzlich falsche Angaben gemacht haben, kann die Kasse Ihnen noch bis zu zehn Jahre später die Versicherungs­pflicht rück­wirkend aberkennen.

Tarif wechseln. Wenn Sie als Privatversicherter Ihre Beiträge senken wollen, informieren Sie sich über die Möglich­keit, in einen anderen Tarif Ihres Versicherers zu wechseln. Nicht immer müssen Sie dafür auf wichtige Leistungen verzichten. Sind Sie bereits Rentner und lang­jährig privat versichert, kann der Stan­dard­tarif eine gute Lösung sein (Privat versichert bleiben und Geld sparen).

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.