Kranken­versicherung

55 Jahre oder älter – Lösung über Umwege

Inhalt
Kranken­versicherung - Zurück in die gesetzliche Kasse – so gehts
Mit Hinder­nissen. Privatversicherte ab 55 Jahren kommen nur noch auf Umwegen in die gesetzliche Kranken­versicherung. © Getty Images

Privatversicherten ab 55 Jahren ist der Zutritt zur gesetzlichen Kasse auf den üblichen Wegen meist versperrt. Auf Umwegen geht es aber doch:

  • In die beitrags­freie Familien­versicherung beim Ehe- oder einge­tragenen Lebens­partner können alle, die nicht haupt­beruflich selbst­ständig sind. Ihre monatlichen Einnahmen dürfen höchs­tens 470 Euro betragen (Minijob 450 Euro).
  • Wer in ein europäisches Land mit gesetzlicher Pflicht­versicherung auswandert und seine Privatversicherung kündigt, darf nach der Rück­kehr wieder in die Kasse.

Mehr zum Thema

  • Kranken­versicherung Gesetzlich oder privat? Eine Entscheidungs­hilfe

    - Soll ich mich privat kranken­versichern? Wir sagen, für wen das sinn­voll ist, und in welchen Ausnahme­fällen der Weg zurück in die gesetzliche Krankenkasse möglich ist.

  • Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.

  • Private Kranken­versicherung Alles was Sie wissen müssen

    - Wer darf in die private Kranken­versicherung (PKV) – und für wen lohnt sich das? Wie finde ich eine gute PKV-Police? Was tun, wenn die Beiträge zu hoch werden? test.de...