Kranken­versicherung

Die Lösung für Arbeitnehmer

Inhalt
Kranken­versicherung - Zurück in die gesetzliche Kasse – so gehts
Weniger verdienen. Sinkt das Einkommen unter die Versicherungs­pflicht­grenze, kommen Arbeitnehme­rinnen und Arbeitnehmer zurück in die gesetzliche Krankenkasse – wenn sie noch nicht 55 Jahre alt sind. © Getty Images

Privat kranken­versicherte Arbeitnehmer unter 55 Jahre können wieder versicherungs­pflichtig in der gesetzlichen Kranken­versicherung werden. (Werte für 2021)

  • Ihr Einkommen sinkt unter die Jahres­arbeits­entgelt­grenze von derzeit 64 350 Euro brutto im Jahr (5 362,50 Euro im Monat). Zum Entgelt zählen auch regel­mäßige Sonderzah­lungen wie Weihnachts- oder Urlaubs­geld.
  • Wer schon am 31. Dezember 2002 privat versichert war, muss sein Gehalt unter 58 050 Euro brutto im Jahr (4 837,50 Euro im Monat) drücken.
  • Hat sich jemand von der Versicherungs­pflicht befreien lassen, wird er erst wieder versicherungs­pflichtig, wenn er als Arbeits­loser ALG I erhält.

Mehr zum Thema

  • Kranken­versicherung Gesetzlich oder privat? Eine Entscheidungs­hilfe

    - Soll ich mich privat kranken­versichern? Wir sagen, für wen das sinn­voll ist, und in welchen Ausnahme­fällen der Weg zurück in die gesetzliche Krankenkasse möglich ist.

  • Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.

  • Private Kranken­versicherung Alles was Sie wissen müssen

    - Wer darf in die private Kranken­versicherung (PKV) – und für wen lohnt sich das? Wie finde ich eine gute PKV-Police? Was tun, wenn die Beiträge zu hoch werden? test.de...