Wann ist eine beitrags­freie Familien­versicherung fürs Kind möglich?

Viele Eltern wünschen für ihr Kind den beitrags­freien Schutz der gesetzlichen Kranken­versicherung (Familien­versicherung). Ist nur ein Eltern­teil privat versichert, hängt die beitrags­freie Familien­versicherung von dessen Einkommens­höhe ab.

Haupt­verdiener Eltern­teil 1

Partner Eltern­teil 2

So können Eltern das Kind nach der Geburt versichern

Verheiratet

Pflicht- oder freiwil­lig

gesetzlich versichert

Kein Einkommen, bei Partner beitrags­frei familien­versichert

Kind ist beitrags­frei beim Haupt­verdiener familien­versichert.

Pflicht- oder freiwil­lig

gesetzlich versichert

Pflicht- oder freiwil­lig gesetzlich versichert

Kind ist beitrags­frei bei einem der Eltern­teile familien­versichert.

Pflicht- oder freiwil­lig

gesetzlich versichert

Privat versichert

Beitrags­freie Familien­versicherung beim Haupt­verdiener oder privat beim Versicherer des Ehepart­ners beziehungs­weise bei einem anderen Anbieter.

Privat versichert

Privat versichert

Kind kann kosten­pflichtig privat beim Anbieter eines Eltern­teils versichert werden oder bei anderem Anbieter. Eine beitrags­pflichtige freiwil­lige gesetzliche Versicherung ist nicht möglich.

Privat versichert, Einkommen über 4 462,50 Euro1brutto

Pflicht- oder freiwil­lig gesetzlich versichert

Keine beitrags­freie Familien­versicherung möglich, Kind kann privat beim Haupt­verdiener oder bei anderem Anbieter versichert werden oder freiwil­lig gesetzlich gegen Beitrag bei Eltern­teil 2.

Privat versichert, Einkommen unter 4 462,50 Euro1brutto

Pflicht- oder freiwil­lig gesetzlich versichert

Kind kann beitrags­frei beim Ehepartner versichert werden oder privat beim Haupt­verdiener beziehungs­weise bei einem anderen Anbieter.

Nicht verheiratet

Pflicht- oder freiwil­lig

gesetzlich versichert

Pflicht- oder freiwil­lig gesetzlich versichert

Kind ist beitrags­frei bei einem der Eltern­teile familien­versichert.

Pflicht- oder freiwil­lig

gesetzlich versichert

Privat versichert

Kind kann beitrags­frei beim Haupt­verdiener familien­versichert werden. Es kann auch privat beim Versicherer von Eltern­teil 2 versichert werden oder allein bei einem anderen Anbieter.

Privat versichert

Pflicht- oder freiwil­lig gesetzlich versichert

Kind kann beitrags­frei bei Eltern­teil 2 familien­versichert werden. Oder es wird privat bei der Versicherung des Haupt­verdieners versichert oder allein bei einem anderem Anbieter.

Privat versichert

Privat versichert

Kind kann kosten­pflichtig privat beim Anbieter eines Eltern­teils versichert werden oder bei anderem Anbieter. Eine beitrags­pflichtige freiwil­lige gesetzliche Versicherung ist nicht möglich.

    • 1 Bei Eltern, die am 31. Dezember 2002 schon in einer privaten Kranken­versicherung waren, liegt die Grenze bei einem Monats­gehalt von 4 050 Euro brutto.