Kranken­versicherung Infodokument

Vorsorgen für teuren Zahn­ersatz – das können gesetzlich Kranken­versicherte mit einer privaten Zahnzusatzversicherung. Fast jeder hat schon einmal Werbung für eine solche Police erhalten – oft von der eigenen Krankenkasse. Doch wie leistungs­stark solche Angebote sind, ist nicht leicht einzuschätzen, da die Versicherungs­bedingungen schwer durch­schaubar sind. Finanztest hat deshalb für Sie eine Check­liste erstellt, mit deren Hilfe Sie den Leistungs­umfang von Angeboten prüfen können.

Sinn­voller Versicherungs­schutz

Die Krankenkasse zahlt einen Fest­zuschuss zum Zahn­ersatz, der nur einen Teil der tatsäch­lichen Kosten deckt. Falls Sie Wert auf eine besonders hoch­wertige Versorgung mit Kronen, Brücken und Prothesen legen, zum Beispiel Verblendungen auch im nicht sicht­baren Bereich, Implantate anstelle einer Brücke oder Inlays anstelle von Amalgamfül­lungen, kann das für Sie teuer werden. Eine Zusatz­versicherung erstattet Ihnen einen Teil der Kosten, die Sie privat tragen müssen.

Mehr als 200 Angebote im Test

In unserem aktuellen Test Zahnzusatzversicherung haben wir die Leistungen von mehr als 200 reinen Zahn­zusatz­versicherungen untersucht und Urteile von sehr gut bis mangelhaft vergeben.

Tipp: Wenn Sie maßgeschneiderte, gute und güns­tige Angebote nach Ihren individuellen Vorgaben bekommen wollen, sollten Sie unsere Analyse Zahnzusatzversicherung nutzen. Die Analyse-Daten­bank wird monatlich aktualisiert und ist daher immer auf dem neuesten Stand. Sie enthält Angebote nahezu aller privaten Kranken­versicherer, die in Deutsch­land Zahn­zusatz­versicherungen anbieten. Die individuelle Analyse kostet 7,50 Euro.

Angebote der Krankenkassen lohnen sich nicht immer

Doch auch die gesetzlichen Krankenkassen bieten ihren Kunden Zusatz­tarife (mit einem kleinen Beitrags­nach­lass) an, die in unserem Test nicht enthalten sind. Ein solches Angebot muss aber nicht unbe­dingt das beste für Sie sein. Jede Kasse arbeitet nur mit einem oder wenigen privaten Versicherungs­unternehmen zusammen. Wenn deren Angebot im Vergleich zu anderen leistungs­schwach oder besonders teuer ist, nutzt auch der schönste Rabatt nichts. Vergleichen lohnt sich also in jedem Fall.

Check­liste hilft beim Vergleichen

Finanztest hat deshalb eine Check­liste erstellt, mit deren Hilfe Sie den Leistungs­umfang von Angeboten prüfen können. Sie können sie benutzen für

  • das Zahn­zusatz­versicherungs-Angebot Ihrer Krankenkasse,
  • Angebote, die ein Versicherungs­vermittler Ihnen macht,
  • Ihren derzeitigen Zahn­zusatz­tarif, falls er nicht mehr auf dem Markt angeboten wird und daher nicht in unserem Test erscheint,
  • die Zahn­ersatz-Leistungen in einem Versicherungs­paket, das noch weitere Leistungen, zum Beispiel für Brillen oder für die Behand­lung beim Heilpraktiker enthält.

Jetzt freischalten

InfodokumentKranken­versicherung01.10.2016
1,00 €
Sie erhalten das Infodokument.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 496 Nutzer finden das hilfreich.